Es lohnt sich, beim Fahren voll da zu sein

Ein wacher Kopf sieht mehr und reagiert schneller. Doch leider lauern überall beim Fahren Ablenkungen. Im schlimmsten Fall mit drastischen Folgen. 

Müdigkeit, geistige Abwesenheit, Telefonieren, das Bedienen elektronischer Geräte, Gespräche mit Mitfahrern, Alkohol, Medikamente und Drogen können Ihre Wahrnehmung beim Fahren vermindern. 

In solchen Fällen meldet das Auge zwar ein Ereignis an das Gehirn, dieses reagiert jedoch verzögert. Es ist schlicht abgelenkt. Mit negativen Folgen: Die Reaktionszeit erhöht sich von einer auf bis zu fünf Sekunden! Bei Tempo 50 auf nasser Strasse verlängert dies die Anhaltestrecke von 40 auf 100 Meter. 

Wissen Sie, wie man die Anhaltestrecke berechnet?

Es ist ganz einfach:

Kostenloses Gehirntraining – damit Sie beim Fahren schneller schalten

Mit wachem Kopf fährt es sich besser. Darum bieten wir Ihnen dazu ein kostenloses Gehirntraining. Es fördert Ihre Aufmerksamkeit, das vernetzte Denken und das richtige Reagieren. Dabei dürfen Sie ruhig Vollgas geben.

Nächste Events

Partner